Trainingsangebote für die ZMP/ZMF und DH

Als Profi erhalten sie die Möglichkeit sich auf den aktuellen Stand der modernen Prophylaxe zu bringen und ggf. das Praxisangebot zu erweitern. Sie profitieren ganz besonders von einem individuellen praktischen Training, denn wir können gemeinsam z.B. eingeschliffene Fehlhaltungen und/oder Unsicherheiten in der Instrumentierung analysieren, individuell trainieren und beheben und Ihr Behandlungsspektrum durch den Einsatz neuer Instrumente und Geräte erweitern. 

Sie arbeiten effektiver, sicherer und mit mehr Erfolg.


Prophylaxetraining in der Praxis

Theorie und praktisches Training

Mögliche Inhalte:

  • Intensivtraining für Wiedereinsteiger
  • Intensivtraining für Profis in der supra- und subgingivalen Instrumentierung mit Schall/Ultraschall, Handinstrumenten  
    und Luft- Pulver- Wasser- Strahlgeräten


Bedarfsorientierte Prophylaxekonzepte

Theorie und praktisches Training

Die Einteilung in verschiedene bedarfsorientierte Prophylaxegruppen führt zu einer Vergrößerung des Patientenspektrums und zur Akquirierung neuer Prophylaxepatienten. Zusätzlich wird eine Qualitätssteigerung bei der Betreuung der einzelnen Risikogruppen durch die Integration verschiedener Bausteine in die Prophylaxesitzungen erreicht.

Mögliche Inhalte: 

  • Prophylaxekonzepte bei PAR- Patienten,
    (von der Vorbehandlung bis zum Recall)
  • Prophylaxekonzepte für Erwachsene,
    Kinder- und Jugendliche, Schwangere
  • Prophylaxekonzepte bei Implantatpatienten.

Wissentransfer- aktuelle Entwicklungen in der Prophylaxe

Neue Forschungsergebnisse und deren Umsetzung in der
Praxis sichern den Erfolg und die Patientenbindung.

Mögliche Inhalte:

  • Halitosis
  • Parodontale Befunde mit EDV
  • Biofilmentfernung mit den Luft-Pulver-Wasserstrahlgeräten
  • Mundtrockenheit
  • Antimikrobielle Photodynamische Therapie